Nachrichten
Abschluss des Europäischen Frühlings 2009

Die Zahlen lügen nicht: Mit mehr als 6500 angemeldeten Schulen, über 5000 Beiträgen und mehr als 400 Gästen in Schulen war der Europäische Frühling erneut ein herausragender Erfolg. Mehr als 8000 LehrerInnen und Gäste ermutigten SchülerInnen, sich Kreativität und Innovation im Unterricht zu eigen zu machen und ihren Beitrag zu einer Kampagne zu leisten, deren Resultate in 23 Sprachen auf diesem Webportal veröffentlicht wurden.

Das Webportal bietet Informationen zur Kampagne des Europäischen Frühlings 2009, die vom 25. März bis zum 30. Juni 2009 stattgefunden hat.

Am 1. Juli 2009 wurde das Portal archiviert. Das Team des Europäischen Frühlings möchte den TeilnehmerInnen für ihre Begeisterung und ihren Einsatz danken, die den Erfolg der Kampagne im Jahr 2009, dem europäischen Jahr der Kreativität und Innovation und dem Jahr der Europawahlen, ermöglicht haben.

Die Kampagne des Europäischen Frühlings erfreute sich der Unterstützung der Vize-Präsidentin der Europäischen Kommission Margot Wallström, des Präsidenten des Europäischen Parlaments Hans-Gert Pöttering, der EU-KommissarInnen Figel, Kovács, Ferrero-Waldner, Vassiliou, Kuneva und Orban, mehr als 70 Mitgliedern des Europäischen Parlaments (MEP), des früheren polnischen Präsidenten Wałęsa, des EWSA-Präsidenten Sepi, des Vize-Präsidenten des Ausschusses der Regionen Delebarre, des Professors Bengt-Åke Lundvall, Domenico Lenarduzzis und Marc Levys.

Empfohlene Inhalte

European Schoolnet und die nationalen Teams des Europäischen Frühlings wünschen allen TeilnehmerInnen schöne Sommerferien! Wir freuen uns darauf, nächstes Schuljahr wieder mit ihnen zusammenzuarbeiten.

02/09/2009 von: Petru Dumitru